Landratsamt FFB vermittelt Wohnpartnerschaften zwischen älteren und jungen Menschen

Gut für Jung & Alt: „Wohnen für Hilfe“

Informationsveranstaltung „Wohnen für Hilfe“
Dienstag, 17. Oktober 2017, 15 Uhr
in der Senioren-Begegnungsstätte Eichenau, Kolpingweg 2

Die Infoveranstaltung am 17.10. 2017 in Eichenau gibt Einblick über das Projekt des Landratsamtes FFB "Wohnen für Hilfe" und gibt Interessierten die Möglichkeit, der Referentin und Projektleiterin Verena Bauer Fragen zu stellen und/oder sich über Erfahrungen auszutauschen.

Beim Projekt "Wohnen für Hilfe" vermittelt das Landratsamt Fürstenfeldbruck generationenübergreifende Wohnpartnerschaften zwischen Seniorinnen und Senioren und jungen Menschen. Ältere Menschen stellen freien Wohnraum zur Verfügung, im Gegenzug erhalten sie anstelle von Miete Unterstützung im Alltag von den Studierenden oder Auszubildenden, wie z.B. Haus- oder Gartenarbeit, Einkaufen, Begleitung zum Arzt etc. Generell gilt: 1 Quadratmeter Wohnfläche bedeutet 1 Stunde Hilfeleistung im Monat. Die Nebenkosten werden über eine monatliche Pauschale abgegolten.

Bei diesen Wohnpartnerschaften steht nicht nur die Hilfeleistung im Vordergrund, es geht auch darum, der drohenden Vereinsamung entgegenzutreten, vom Erfahrungsschatz des jeweils anderen zu profitieren und Werte wie Toleranz und Wertschätzung zu verstärken. „Wohnen für Hilfe“ kann es älteren Menschen ermöglichen, länger in ihrem gewohnten Umfeld bleiben zu können, Studenten und Auszubildende erhalten bezahlbaren Wohnraum.

Wir laden Sie herzlich ein, sich bei dieser Veranstaltung über „Wohnen für Hilfe“ zu informieren.

drucken nach oben