Zusätzliche Container noch bis einschließlich Sonntag, 16. Juni in Eichenau!

Bitte beachten:
Die vier zusätzlichen Container stehen noch bis einschließlich Sonntag, 16. Juni 2024 am Badesee und an der Budrio Allee und können solange beladen werden. Am Montag, 17. Juni 2024 erfolgt die Abholung.


Liebe Eichenauerinnen, liebe Eichenauer,

als Folge des Hochwassers vergangene Woche sind auch zahlreiche Kühlschränke, Gefrierschränke und sonstige Geräte, die Kühlflüssigkeiten enthalten, in Kellern defekt. Diese können Sie in jedem Fall an den großen Wertstoffhöfen in Puchheim bzw. Gröbenzell abgeben. Um die zu erwartende große Zahl an Geräten auch in Eichenau abgeben zu können, ist einer der beiden Container an der Budrio-Allee umgewidmet und steht ausschließlich für KÜHLGERÄTE zur Verfügung.

Waschmaschinen, Trockner und sonstige Elektrogeräte können im großen Wertstoffhof in Eichenau Eichenau abgegeben werden.

Rückfragen richten Sie bitte an: gemeinde@eichenau.de

Ihre Gemeinde Eichenau

 

Hochwasser-Sperrmüll-Container an der Budrio Allee 05.06.2024

2 Hochwasser-Sperrmüll-Container am Badesee 05.06.2024

 

 

 

 

 

Vier zusätzliche Container in Eichenau

Am 5. Juni hat der  Abfallwirtschaftsbetrieb (AWB) in Eichenau vier zusätzliche Sperrmüll-Container aufstellen lassen. Mittlerweile wurde ein Container an der Budrio Allee umgewidmet und kann zur Entsorgung für Kühlgeräte genutzt werden.

  • Am Badesee:
    2 Sperrmüll-Container auf dem Parkplatz

    Wichtig: Bitte die Container am Badesee ausschließlich für Sperrmüll nutzen, dort keinen kein Elektroschrott und andere Abfälle entsorgen!

  • An der Budrio Allee:
    1 Sperrmüll-Container und 1 Container ausschließlich für Kühlgeräte!
    Wichtig: Bitte nur den umgewidmeten Container für Kühlgeräte nutzen!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das Landratsamt FFB informiert über "Soforthilfe Hochwasser 2024" unter

 https://www.lra-ffb.de/
+++Aktualisierung, 06.06., 12 Uhr+++ / Landratsamt FFB
https://www.lra-ffb.de/kriseninformationen

 

+++Aktualisierung, 04.06., 16.30 Uhr+++ / Landratsamt FFB

  • Die Hochwassersituation nach dem Starkregen im Landkreis Fürstenfeldbruck hat sich deutlich entspannt. 
  • Die zentrale Betreuungsstelle für betroffene Personen in der Heckenstraße 11 in Olching wurde aufgelöst.
  • Der Betrieb des Bürgertelefons des Landratsamtes Fürstenfeldbrucks wird heute ab 18.00 Uhr eingestellt.
  • Der Einsatzführungsstab und die Kreiseinsatzzentrale der Kreisbrandinspektion Fürstenfeldbruck haben um 14.00 Uhr ihren Betrieb eingestellt.
  • Zu den von der Bayerischen Staatsregierung angekündigten Finanzhilfen für Betroffene werden wir - sobald die Informationen dazu vorliegen - Anträge und Informationen auf unserer Homepage veröffentlichen.

  • AWB: Sonderöffnungszeiten für die Entsorgung von Abfällen aufgrund des Hochwassers: https://www.awb-ffb.de/presse/detailseite/news/sonderoeffnungszeiten-fuer-die-entsorgung-von-abfaellen-aufgrund-des-hochwassers/; Angebot einer zentralen Sammelstelle für Sandsäcke aus privaten Haushalten. Pro Haushalt können bis zu 150 Sandsäcke auf der Bauschuttdeponie Jesenwang gebührenfrei angeliefert werden. Die Säcke sind vor Ort von den Bürgern zu entleeren.

Auszug aus der Erstmeldung: Wir empfehlen den Bürgerinnen und Bürgern, folgende Punkte zu beachten:

  • Informieren Sie sich über die aktuelle Wetterentwicklung.
  • Im Falle eines Notfalls wenden Sie sich bitte an die Integrierte Leitstelle unter der Notrufnummer 112.
  • Nutzen Sie Warn-Apps wie NINA oder KATWARN.
  • Bewegen Sie sich in Überflutungsgebieten nur auf einsehbarem Grund, meiden Sie Wälder und Hanglagen.
  • Sichern Sie in gefährdeten Arealen Gebäudeöffnungen und Abwasserschächte, Keller und Niedergänge.
  • Achten Sie darauf, dass Rückschlagventile im Keller funktionsfähig sind.
  • Meiden Sie vollgelaufenen Keller, es besteht die Gefahr eines Stromunfalls.
  • Beachten Sie Absperrungen, Straßensperrungen und Halteverbote.
     

Weitere Informationen unter: https://www.kfv-ffb.de/ und https://www.lra-ffb.de/kriseninformationen

 

+++Aktualisierung, 04.06., 15:15 Uhr+++ / Amperverband

"In Abstimmung mit der Kreiseinsatzzentrale des Landkreises Fürstenfeldbruck wird die Bitte, sparsam und sorgsam mit dem Wassergebrauch umzugehen, heute, Dienstag, 04.06.2024 ab 18:00 Uhr, aufgehoben werden."

Dies gilt für: Olching, Gröbenzell, Puchheim, Maisach, Bergkirchen, Alling, Eichenau, Gilching, Weßling und Germering.

+++Aktualisierung, 03.06., 17.55 Uhr+++ / Landratsamt FFB

  • Aktuelle Hochwassersituation: Bitte informieren Sie sich regelmäßig über Warn-Apps wie NINA und KATWARN über die Gefahrenlage.
  • Information zur Qualität des Trinkwassers im Landkreis Fürstenfeldbruck: In Abstimmung mit dem Amperverband kann das Landratsamt mitteilen, dass es keinerlei Einschränkungen bei der gewohnt guten Trinkwasserqualität in Alling, Eichenau, Puchheim, Olching und Gröbenzell gibt. Das Leitungswasser kann daher auch in den vom Hochwasser betroffenen Bereichen ohne Bedenken verwendet werden. Gleiches gilt für das Ortsgebiet Maisach.
  • AWB: Sonderöffnungszeiten für die Entsorgung von Abfällen aufgrund des Hochwassers: https://www.awb-ffb.de/presse/detailseite/news/sonderoeffnungszeiten-fuer-die-entsorgung-von-abfaellen-aufgrund-des-hochwassers/

 

+++Aktualisierung, 01.06., +++ / Empfehlung des Landratsamtes

Hochwassergefahr aufgrund des anhaltenden Starkregens im Landkreis Fürstenfeldbruck:

Wir empfehlen den Bürgerinnen und Bürgern, folgende Punkte zu beachten:

  • Informieren Sie sich über die aktuelle Wetterentwicklung.
  • Im Falle eines Notfalls wenden Sie sich bitte an die Integrierte Leitstelle unter der Notrufnummer 112.
  • Nutzen Sie Warn-Apps wie NINA oder KATWARN.
  • Bewegen Sie sich in Überflutungsgebieten nur auf einsehbarem Grund, meiden Sie Wälder und Hanglagen.
  • Sichern Sie in gefährdeten Arealen Gebäudeöffnungen und Abwasserschächte, Keller und Niedergänge.
  • Achten Sie darauf, dass Rückschlagventile im Keller funktionsfähig sind.
  • Meiden Sie vollgelaufenen Keller, es besteht die Gefahr eines Stromunfalls.
  • Beachten Sie Absperrungen, Straßensperrungen und Halteverbote.
  • Haben Sie Verständnis dafür, dass Einsatzstellen bei hohem Einsatzaufkommen priorisiert angefahren werden.
  • Wenn der Einsatz der Feuerwehr nicht mehr nötig ist, weil das Wasser bereits abgeflossen ist bzw. Eigenhilfe erfolgreich war, melden Sie dies der Feuerwehr erneut.
  • Bürgertelefon Hochwasserinformationen: Heute, Samstag, 01.06.2024, steht durchgängig ab 14.00 Uhr im Landratsamt ein Bürgertelefon für Informationen zur Unwetterlage im Landkreis Fürstenfeldbruck zur Verfügung unter der Telefonnummer: 08141/ 519 919.

Weitere Informationen unter: https://www.lra-ffb.de/kriseninformationen

-----------------------------------------------------------------------------------------

Ticker zur Hochwasserlage: merkur.de

Aktuelle Nachrichten zum Hochwasser: sueddeutsche.de

-----------------------------------------------------------------------------------------------

drucken nach oben