Bauherren-Leitfaden - zuständige Sachbearbeiterin Frau Lang

Vermessungspunkte

Vermessungspunkte im Gemeindegebiet Eichenauim Plan finden Sie eine Übersicht über alle Vermessungspunkte im Gemeindegebiet. Rot markiert sind Nivellementpunkte die 1988 im Auftrag der Gemeinde vermessen wurden. Grün markiert sind die Nivellementpunkte der Bayerischen Vermessungsverwaltung.

 

Nähere Informationen zu Vermessungspunkten finden Sie auf der Homepage des Bayerischen Vermessungsamtes über den weiterführenden Link am Ende dieser Seite.

 

 

 

 

Beweissicherung

Der Text des Anschreibens an die Bauherren finden Sie auszugsweise hier

oder den gesamten Text als PDF-Datei zum Download am Ende dieser Seite unter den weiterführenden Links.

 


Sehr geehrte Damen und Herren

 

während der ganzen Bauzeit wird die Straße vor Ihrem Grundstück besonderen Beanspruchungen ausgesetzt. Manche Straßenbestandteile wie Gehwege, Abgrenzungen zum Grundstück usw. sind für solche Belastungen nicht dimensioniert.

 

Wir möchten Sie hiermit darauf hinweisen, dass die Einrichtungen auf Gemeindegrund nach Abschluss der Bauarbeiten in ihren ursprünglichen Zustand zurückgebracht werden müssen.

 

Bitte unterrichten Sie die Baufirmen darüber.

Schutzmaßnahmen sind in diesem Fall oft angebracht.

 

Zum Beispiel Plattenbelag mit Holzbohlen abdecken, eventuell Plattenbelag ausbauen und nach Abschluss der Baumaßnahme neu verlegen.

 

Um Unstimmigkeiten zu vermeiden empfehlen wir Ihnen, sich vor Baubeginn bei der Unterzeichnerin (Tel: 08141/730-132) zu melden, damit eine gemeinsame Beweissicherung durchgeführt werden kann.

 


 

Versetzen von Laternen

sollte durch Ihre Baumaßnahme das Versetzen einer Laterne (z.B im Zufahrtsbereich) notwendig sein, muss dies über die Gemeinde erfolgen. Der Bauherr hat als Verursacher die Kosten hierfür zu tragen.

Bitte schicken Sie uns

  • einen formlosen Antrag mit:
    • Name, Vorname
    • Anschrift
    • Telefonnummer
    • eine Skizze (z.B. Auszug aus dem Freiflächenplan) mit
      • Grundstücksnummer
      • betroffene Laterne (z.B. Mastnummer)
      • aktueller und gewünschter Standort
    • gewünschter Zeitpunkt der Versetzung
  • eine Kostenübernahmeerklärung.

 

 

Gehwegabsenkung

Die Gehwegabsenkung muss von einer Fachfirma (Straßen- oder Tiefbau-, evtl. Landschaftsbaufirma) durchgeführt werden. Diese können Sie direkt beauftragen.

 

Alternativ kann die Gehwegabsenkung von der Gemeinde im Zuge von Unterhaltsmaßnahmen organisiert werden (hierfür formlosen Antrag mit Kostenübernahmeerklärung - siehe Laternen versetzen - einreichen).

 

Nach Beendigung der Arbeiten muss eine Abnahme durch die Bauverwaltung (Frau Lang) erfolgen.

 

Wir empfehlen Ihnen schon vor Baubeginn (siehe Beweissicherung) mit uns Kontakt aufzunehmen.

 

 

Winterdienst und Gewegreinigung

Bitte folgen Sie dem weiterführenden Link am Ende dieser Seite auf die entsprechende Erklärung.

 

drucken nach oben