Bauherren-Leitfaden

Genehmigungspflichtige Bauvorhaben

Informationsseite des Bay. Staatsministeriums des Inneren / Bayerischen Behördenwegweisers

 

Verfahrensfreie Bauvorhaben

Auch bei verfahrensfreien Bauvorhaben nach Art. 57 BayBO, wie z.B. Zäunen, Gartenhäuschen, Garagen/Carports sowie Terrassenüberdachungen kann unter Umständen eine Genehmigung (Isolierte Abweichung) erforderlich sein, sofern die Gemeinde in ihren Bebauungsplänen oder der Ortsgestaltungssatzung Festsetzungen getroffen hat, die dem von Ihnen geplanten Bauvorhaben entgegenstehen.

Bitte erkundigen Sie sich daher auch bei verfahrensfreien Bauvorhaben immer vorher bei der Gemeinde bezüglich der entsprechenden Festsetzungen im Bebauungsplan oder der Ortsgestaltungssatzung.

 

Bebauungspläne

Das Gemeindegebiet Eichenau ist fast vollständig mit Bebauungsplänen überplant. Diese Bebauungspläne sind alle digitalisiert und können Bauinteressierten, Planern usw. per E-Mail übersandt werden. Weiterhin besteht die Möglichkeit, die Bebauungspläne während der Parteiverkehrszeiten im Rathaus einzusehen. Gegen Gebühr kann auf Wunsch eine Kopie erstellt werden.

 

Ortsgestaltungssatzung

 

Bauantragsformulare / Bay. Staatsministerium des Inneren

 

Abstandsflächenübernahmeerklärung (siehe Download)

 

Antrag auf isolierte Befreiung/Abweichung (siehe Download)

 

Amtlicher Lageplan

Der amtliche Lageplan darf im Bauantragsverfahren nicht älter als 6 Monate sein. Den amtlichen Lageplan erhalten Sie entweder bei der Gemeindeverwaltung oder beim Vermessungsamt Fürstenfeldbruck. Die Kosten hierfür belaufen sich auf 36,-- Euro.

 

Entwässerungsplan

Der Entwässerungsplan ist direkt beim AmperVerband, Bahnhofstraße 7, 82223 Eichenau einzureichen.

 

Kaminkehrermeister


Wasserrechtliche Genehmigung
für Bauwasserhaltung

Ist bei Ihrem Bauvorhaben die Ableitung von Grundwasser nötig, muss eine wasserrechtliche Genehmigung beim Landratsamt Fürstenfeldbruck beantragt werden. Den Antrag und Erläuterungen hierzu finden Sie unter http://www.lra-ffb.de/lra/bau/bauwasser.shtml.

Wenn in ein Gemeindegrundstück oder in ein Gewässer der Gemeinde eingeleitet werden soll, muss die Gemeinde Eichenau eine Stellungnahme zu dem Antrag abgeben.

Müssen für die Bauwasserhaltung Leitungen auf öffentlichem Grund verlegt werden und Überleitungen auf Straßengrund aufgebaut werden, sind hierzu Anträge für "Sondernutzungsgenehmigung" und Anträge für "verkehrsrechtliche Anordnung" zu stellen.

 

Wasserrechtliche Genehmigung
für Bauvorhaben im vorläufig gesicherten Überschwemmungsgebiet

Liegt das Grundstück, auf dem das Bauvorhaben realisiert werden soll, im vorläufig gesicherten Überschwemmungsgebiet ist unabhängig davon, ob das Bauvorhaben baugenehmigungspflichtig ist, im Freistellungsverfahren zugelassen wird oder als verfahrensfreies Vorhaben keiner Baugenehmigung bedarf eine (zusätzliche) wasserrechtliche Genehmigung nach § 78 Abs. 1 Satz 1 Nr. 2 Wasserhaushaltsgesetz, erforderlich.

Die hierfür erforderlichen Unterlagen können Sie dem Merkblatt des Landratsamtes Fürstenfeldbruck zum Schutz der Überschwemmungsgebiete sowie der dazugehörigen Anlage entnehmen.

Ob das Grundstück im vorläufig gesicherten Überschwemmungsgebiet liegt und inwieweit es von Überschwemmungen betroffen ist, können Sie aus der Grundstücksdatei, dem Übersichtsplan bzw. den Detailplänen K1, K2 und K3 entnehmen bzw. bei der Gemeinde Eichenau, Frau Ziegler, Tel. 730-131 erfragen.

drucken nach oben